Description:
Puh, toll , bis hier bin ich per Anhalter schon gekommen.
Nur noch den Berg rauf und da soll dann der Betrieb sein.
Einen bestehenden Betrieb übernehmen, das ist schon was.
Mal sehen, was mich da so erwartet. Gedanken gehen einem durch den Kopf. Gehe erwartungsvoll den Weg an einem See entlang und Natur pur mit einer einmaligen Landschaft aus Hügeln, Wäldern und Seen.
Gänse fliegen am Himmel und Enten schwimmen auf dem Wasser.
Ein verliebtes Schwanenpaar mit ihrem Nachwuchs lässt sich von Wind und Wellen über die Wasseroberfläche treiben.
Ein paar Angler betreiben ihr Hobby und wenn man sich mal eine Pause gönnt, dann schwimmen ein paar Fische am Ufer entlang.
Hoch oben am Himmel ziehen Raubvögel ihre Kreise und man kann einem Fischadler beim Beutezug beobachten.
Man kann sich an einen Bachlauf setzen und verweilen und dem fröhlichen Geplätscher zuhören, wo im Hintergrund die Vogelwelt ihr Konzert gibt.
Die vielen Schlaglöcher in der Strasse beim Fahren geniessen, so wie es früher war.
Blumen stehen am Wegesrand und ein Misthaufen lässt seinen herrlich markanten Gerucht durch die Nase treiben.
Ein Hirsch zieht seine Bahn durch das Unterholz und die wilde Sau kreuzt vor einem die Fahrbahn.
Beim Mähen auf der Kuhweide flitzt ein Karnikel durch das Gras und ein verträumtes Kranichpaar steht an Waldesrand und geniesst die abendliche Sonne.
Schon kommt von CP die Meldung: "Trekker will Baden gehen" und man verpasst den Reinecke beim Eier klauen auf dem Hühnerhof.
Mist! War so schön beim Träumen und nun so was.
Zurücksetzen und auf der Weide die Technik wieder in Betreib nehmen.
Die Kühe machen sich auch wieder bemerkbar und der Stall ist auch noch nicht ausgemistet.
Die Kartoffeln hast du auch noch nicht zum Dämpfer gefahren. Die Erntebrigade beim Hächseln auf dem Maisfeld hat gute Arbeit geleistet und ein Silo ist schon voll.
Kann morgen abgedeckt werden.
Die Setzlinge solltest du auch noch schnell holen und die Bahnschranken sind wieder zu.
Man man, eine Hektik wieder am Sägewerk. Kein Brennmaterial da. Könnte sich auch mal wieder einen neuen Antrieb einbauen, aber ne, ne Dampfmaschin.
Altes Schrottding, aber zuverlässig.
Dat man am Bahnhof nach dem Abladen immer diesen Hebel bedienen muss, damit das Geld gibt. Die Bahn lässt sich immer was neues einfallen.
Wo kommt der Wohnwagen her? Hat der Westbeziehungen?
Unser eins muss auf dem Acker malochen und kommt nicht auf den grünen Zweig.
Aber! Hab nen neuen ZT bekommen. Nen Blauen mit Spritzlappen. Hab sie gleich abgeschnitten.
Den alten Molli hab ich auch wieder abgeschmiert und getankt. Der ist nicht klein zu kriegen. Letztens wieder ein paar Teile bekommen und kann jetzt damit das Kartoffelkraut schlagen.
Wahnsinn!
Und so zieht sich der Tag am Rechner bei LS in die Länge und nicht die Dampfmaschin im Sägewerk zischt, sondern der Küchenvorstand ist langsam am Überkochen.
Oh weh, jetzt ist Kacke am dampfen.
Ein Trost! - Morgen kann ich weiter träumen.

Was finde ich so auf der Map?

Also zentral liegt der Hof wie gehabt und bietet mit seinen Gebäuden eine Vielzahl von Unterstellmöglichkeiten sowie die Stallanlagen der Rinderzucht und dem Milchviehbetrieb.
Marhus Rinderzucht ist verbaut und auch die standartmäßige Milchviehwirtschaft. Ein paar Schafe können am Hof auf die Weide getrieben werden und auch die Eierleger haben einen Platz vor dem Wohnhaus bekommen.
Manchmal streunt dort auch Reinecke auf dem Hof rum. Also mit etwas Geduld, kann man ihn auch mal erwischen.
Nördlich vom Hof befindet sich die Kuhweide, die man ab und zu mal mähen sollte.
Die Getreidelagerung befindet sich in zwei grossen DDR-typischen Lagerhallen und in der Halle 1 also die linke befindet sich auch die Saatgutaufbewahrung.
Vier Silos für die Silageherstellung sind in der Nähe des Milchviehstalles genauso wie die Mist und Güllelager.
Nordwestlich steht noch das Futterhaus, indem man Marhus Mischstation und ein von mir gebauten Dämpfer für Kartoffeln vor findet.
Marhus Mischstation brauche ich wohl nicht mehr beschreiben und der Dämpfer ist einfach zu bedienen.
Einfach Kartoffel in die Annahmewanne und auf der Ausfahrt links kommt ein Rohr aus der Wand und dann einen Hänger unter stellen und warten, bis er mit Kraftfutter befüllt ist.
Ich bin kein Freund von umständlichen Produktionsweisen mit das etwas rein und dann da wieder was raus und woanders wieder rein, sondern ich bringe den Rohstoff in eine Anlage und
bekomme das erwünschte Endprodukt dann an einem Ausgabeort wieder zurück.
Bei mir gehen auch die Türen entweder alleine auf oder sie stehen bereits auf.
Tasten und Zaubersprüche braucht man da nicht.
Eine Waage gibt es auf dem Hof auch, wo man einfach rauf fahren kann und schon ist der Hänger samt Inhalt gewogen.
Übrigens, es sind alte Ställe mit kleinen Türen. Da braucht man nicht mit einem Vierzigtonner kommen
Im Milchviehstall muss wie gehabt gefüttert werden und natürlich eingestreut. Den Mist kann man dann auf den entsprechenden Haufen für den weiteren Gebrauch aufladen und verstreuen.
Einen Verkauf von Mist gibt es nicht, da der auf den Acker gehört und nicht in die Geldbörse.
Zwei Rindermastställe sind auf dem Hof und daran angegliedert befindet sich der Mietenplatz auf dem man Kartoffel und Zuckerrüben lagern kann. Sie sind mit ein paar vorhandenen Haufen schon angedeutet.
Die beiden Förderbänder habe ich mal auf normal Grösse gebracht und sind für das wieder aufladen gedacht.
Apropo Haufen. also ab und zu befindet sich noch ein oder mehrere Haufen auf der Map, an denen man Dung oder Kunstdünger laden Kann.
Stichwort Dünger: Auf der rechten Seite des Hofes ist das Düngerlager und eine Tankstelle, sowie die Werkstätten.

Örtlichkeiten:

Im südlichen Teil befinden sich die meisten Verkaufsmöglichkeiten wie, von links nach rechts gesehen.
Rapsraffinerie und Stärkefabrik ( also Rapsverkauf und Kartoffelverkauf )
Bahnhof mit Verkauf aller Produkte, die man hier so produzieren kann.
Am Bahnhof ist dann auch die Getreidewirtschaft sowie rechts daneben die Zuckerfabrik.
Neben der Zuckerfabrik ist die Weberei, die man im Dorf an der Tankstelle nach rechts abbiegend erreicht.
Im Dorf Pinnow gibt es noch eine BHG mit Verkaufsmöglichkeit und Eieraufkaufstelle.
Über den Bahngleisen kann man die Försterei erreichen, wo man sich auch mit Baumsetzlingen versorgen kann.
Kurz hinter der BHG vor den Gleisen geht es links zum Sägewerk. Ich habe da Marhus Sägewerk hin gesetzt und die Gebrauchsanweisung kann man bei Marhu erfahren.
Im Norden befindet sich im westlichen Teil das Dorf Seedorf.
In Seedorf befinden sich eine BHG mit Verkauf von Saatgut und Düngemittel sowie dem Ankauf von Getreide und Kartoffeln.
Weiterhin kann man am Ortseingang rechts Tanken und sein Vieh verkaufen oder kaufen.
Linker Hand ist der KFL, wo man Maschinen kaufen kann und wo sie auch ausgeliefert werden.
Natürlich kann man dort auch seine überflüssigen Maschinen wieder verkaufen.
Am Ende des Dorfes immer rechts halten, steht noch eine alte Windmühle, die Getreide aufkauft und dir entsprechend Erlös bringt.
Vor dem Dorf auf der rechten Seite stehen dann noch deine Schweineställe die du mit den nötigen Futterstoffen versorgen musst bzw deine Mastschweine von dort abliefern kannst.
Die Schweinemast ist von, von wem wohl. Natürlich von Marhu in der Version 5.
Auf der östlichen Seite im Norden befindet sich ein Zeltplatz, der aber nur Dekoration ist, zumindest bis jetzt.
Was gibts noch?
Eine Molkerei und ein ACZ zm Düngerkauf und vieeeeeeeeeel Wald.

Was ist noch zu sagen:

Die Map läuft im Allgemeinen auf den Normalscripts, ausser der Dämpfer und die Hammermühle, die benutzen das Fermentingscript.
Überall, wo man Haufen oder Säcke sieht, kann man entsprechend Sachen laden. ( Saatgut oder Dünger )
So, das mal so zur Einleitung.
Ich spiele die Map schon seit kurz nach erscheinen von LS 15 und habe an und ab mal was geändert oder hinzu gebaut,
Mal was gelöscht und mal was verschönert.
Sie hatte die Eigenheit mit der fehlerhaften Beleuchtung nachts und deshalb sind alle Beleuchtungen entfernt und auch keine mehr gesetzt.
Ich brauche sie sowieso nicht und sie ist nicht entscheidend für den Spielverlauf.
Die FPS Werte liegen bei ca 40-60 , da einige rechenintensive Sachen verbaut sind, wie zB.Pflanzentexturen, die auf die Leistung drücken.
Es sind viele kleine Sachen verbaut, die mir die bei der schnöden Landarbeit mal ein bisschen Abwechslung bringen und mir immer wieder ein Schmunzeln hervor locken.
Da die Rechenleistung mit im Vordergrund steht, habe ich auf Verkehr und rumlaufende Zombis verzichtet.
Die Arbeit reicht für mindestens 10 Spieler und kann mit Hilfe von CP, Autotractor und Autocombine auch im Alleingang bewältigt werden.
Ist aber dann schon mit Arbeit verbunden.
Naja, die Tiere nehmen einem das ja nicht übel.
Die meisten Sachen sind fest eingebaut und brauchen nicht in den Modsordner.
CP usw. sind natürlich nicht enthalten.

Ein Wort zum Abschluss:

Alle Mods, die ich bis jetzt gebaut habe, habe ich für mich gebaut. Mit meinen Möglichkeiten und meinem Gedankentum.
Sie haben die Eigenschaften, die ich mir vorstelle und meinen Bedürfnissen entsprechen.
Sie sollen keinen Wettbewerb gewinnen und keine Preise erhalten.
Sie sind einfach nur zum Spass gebaut worden und zum Zeitvertreib.So wie sie sind, stelle ich sie mir vor und euch hier zur Verfügung und will dadurch weder Geld verdienen oder einen Nationalpreis erhalten.
Wer damit nicht zurecht kommt, der sollte diese Downloadseite verlassen und sich auf einer anderen austoben.
Fehler sind nie ausgeschlossen und können abgeändert werden. Geschmäcker sind unterschiedlich und können von mir hier nicht befriedigt werden.
Aber, wer sich mit den Dingen, die ich hier anbiete, indentifizieren kann, dem wünsche ich viel Spass dabei.
Der, der sich auch noch an seine Kindheit erinnert und vielleicht ein paar Sachen aus seiner Kindheit hier vor findet, dem wünsche ich angenehme Stunden auf dieser Map.
Zum Schluss nur noch eins: Bewerten kann man eine Mod erst durch intensives Testen und Erkunden. Bilder sagen nicht das Geringste aus.
Ausser die, die ich euch schon eingestellt habe.
Das simd nämlich die Abladestellen der Map, die ich mal abgefahren bin.

So, viel Spass und frohe und besinnliche Weihnachten.

Euer Tatra 148 aus der GT Schmiede


Credits: Dank an Marhu und Farmer Andy, sowie an alle anderen Modder, deren Mods ich hier verwenden durfte.
Version V1.1
Changelog: Logfehler gefixt
Version V1.2
Fehler Futtertrog Schafe gefixt
Wassertrigger Schafe gefixt
V1.3
Changelog: weitere fehler gefixt
abladestellen kenntlicher gemacht

Authors:
gtschmied


Share this mod with Friends:

DOWNLOAD (545 mb, Uploadfiles.eu)